Samstag, 24. August 2019

Vegane Zucchinipuffer

Wenn "Zucchini-Zeit" ist, essen wir fast täglich Zucchini aus dem Garten. Gefüllten Zucchini, Zucchini in Backteig, panierten Zucchini, Zucchini in Tomatensauce, Zucchinigulasch und so weiter.
Heute sind Zucchinipuffer dran. Die sind einfach herzustellen und gehen schnell.


Das brauchst du dazu:
  • 2 - 3 Zucchini (je nach Größe)
  • 2 Karotten
  • 1 TL Salz
  • 2 Knoblauchzehen (oder Knoblauchgranulat
  • etwas Petersilie
  • 200 g Mehl
  • 1 EL Kartoffel- oder Maisstärke
  • 100 g Sojamilch
  • Öl zum Braten


Das musst du tun:
  • wasche die Zucchini und die Karotten und reibe sie auf der groben Seite der Rohkostreibe
  • salze sie und lasse sie 15 Minuten stehen
  • füge dann den zerdrückten Knoblauch (oder das Knoblauchgranulat), die fein gehackte Petersilie und das Tomatenmark hinzu
  • vermische das ganze mit dem Mehl und der Maisstärke und der Sojamilch
  • würze das Ganze noch mit Pfeffer und Kurkuma, und füge bei Bedarf noch etwas Salz hinzu
  • erhitze in einer Pfanne Öl
  • lege mit einem Löffel kleine Häufchen Teig ins Öl und drücke sie flach
  • brate die Puffer auf beiden Seiten knusprig braun und serviere sie am besten sofort





Keine Kommentare:

Kommentar posten