Dienstag, 29. Januar 2013

Bratlfettn und Grammelschmalz vegan

Bratlfettn und Grammelschmalz - zwei Aufstriche, mit denen wir als Kinder aufgewachsen sind.

Auch als Veganer muss man nicht darauf verzichten. Da ja die beste Bratlfettn nicht nach Fleisch schmeckt, das ja selber kaum Eigengeschmack hat, sondern nach den Gewürzen, die beigegeben werden, lässt es sich ganz leicht herstellen.
Nach einigen Versuchen mit diversen Basisfetten habe ich mich für die Variante mit Ceres Soft entschieden. Mag ja sein, dass das nicht das gesündeste aller Fette ist, aber viele andere Dinge, die wir essen, sind auch nicht immer so gesund. Und manchmal gönne ich mir das einfach.

Im Grunde genommen würze ich nur das Basisfett gut mit gemahlenem Kümmel, Knoblauchgranulat, etwas Pfeffer und einem Päckchen Knorr Gemüsebouillon, und mische es mit einer Gabel durch. Zu salzen braucht man es nicht mehr, die Gemüsebouillon ist genügend gesalzen. Dünn auf ein Brot gestrichen schmeckt es hervorragend.

Manchmal mische ich auch vegane Speckwürfelchen darunter, und das Grammelschmalz ist perfekt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen