Mittwoch, 28. August 2019

Vegane Hackfleischbällchen

Der Teig für die Hackfleischbällchen ist derselbe wie für faschierte Laibchen. Nur formst du eben keine Laibchen, sondern kleine Kugeln. Und ich kann sagen, die schmecken fast noch besser als Laibchen. Sie passen übrigens hervorragend zu Tomatensauce.



Du brauchst dazu:

  • 1 Pk. Sojagranulat (125 g)
  • 2 - 3  Semmeln vom Vortag (oder älter)
  • 2 -  3 EL Maisstärke oder Kartoffelstärke
  • Semmelbrösel 
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Suppenwürfel (Gemüse)
  • etwas Sojasauce
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl



So geht es:

  • das Sojagranulat kochst du in der Gemüsesuppe, der du einen Schuss Sojasauce beigesetzt hast
  • die Semmeln weichst du in kaltem Wasser ein (ich füge meist ein wenig Sojamilch hinzu)
  • wenn die Semmeln durchgeweicht sind, drückst du sie gut aus
  • das Sojagranulat seihst du ab und drückst es ebenfalls gut aus
  • füge nun den zerdrückten Knoblauch, die feingeschnittene Zwiebel, Salz und Pfeffer hinzu
  • vermische das Ganze nun mit Maisstärke
  • sollte der Teig zu weich sein, kannst du Semmelbrösel nach Bedarf hinzufügen
  • lass den Teig für 10 Minuten ruhen
  • forme nun aus dem Teig kleine Kugeln, wälze sie in Semmelbrösel und backe sie in heißem Öl (bzw. in der Fritteuse) goldbraun

Man kann diese Bällchen natürlich auch kleiner machen. Aber dazu hatte ich heute weder die Zeit noch die Geduld. 😏 Und sie schmecken auch etwas größer wirklich gut. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten