Mittwoch, 9. Juli 2014

Jostabeeren-Marmelade

Jostabeeren sind eine Kreuzung aus Stachelbeeren und Johannisbeeren. Sie sind etwas größer als Stachelbeeren und haben einen hohen Vitamin-C-Gehalt. Ich esse sie gerne roh. Jedoch ist unser Strauch so riesig und trägt so viele Beeren, dass ich sie unmöglich alle essen kann. Daher habe ich beschlossen, Marmelade herzustellen.




Man braucht dazu nur:

      Jostabeeren 
      Gelierzucker
      eventuell ein paar Äpfel

So machst du die Marmelade:

  • erst befreist du die Jostabeeren von Stielen und Blättern
  • dann gibst du sie in einen Topf
  • eventuell fügst du noch je nach Geschmack geriebene Äpfel hinzu
  • das Ganze zerkleinerst du kurz mit dem Pürierstab
  • dann gibst du den Gelierzucker dazu (je nachdem, welchen du gekauft hast, ist das Mischungsverhältnis 1:1, 2:1 oder 3:1)
  • verrühre den Zucker mit den Jostabeeren und lasse das ganze aufkochen
  • die Marmelade muss einige Minuten kochen
  • dann füllst du die Marmelade in Gläser, die du vorher heiß ausgespült hast
  • schraub die Gläser zu und stelle sie für 10 Minuten auf den Kopf
  • dreh sie dann wieder um und lass sie vollständig auskühlen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen