Samstag, 26. Januar 2013

Piccata Milanese vegan

Ich weiß, dass man Piccata Milanese eigentlich anders macht, aber dies ist meine ganz besondere - etwas vereinfachte Art, sie zu herzustellen. Ich wälze die Medaillons nicht in Mehl, sondern ich stelle einfach einen Backteig her und tauche sie ein. Das geht ganz einfach und ich habe beste Erfahrungen damit gemacht.


Du brauchst dazu:

  • 1 Pk. Sojamedaillons
  • 1/2 l Gemüsesuppe (Suppenwürfel)
  • Sojasauce (optional)
  • 300 g Spaghetti (je nach Bedarf)


Für die Tomatensauce brauchst du...

  • 1 EL Mehl
  • 600 g passierte Tomaten
  • 3 El Öl
  • Knoblauch 
  • Salz
  • Pfeffer


Für den Backteig

  • 200 ml Sojamilch ungesüßt
  • 100 ml Mineralwasser
  • 200 g Mehl
  • 100 g veganen Streukäse
  • Öl
  • Salz


So machst du es:
  • du gibst einen Schuss Sojasauce in die Gemüsesuppe und kochst die Medaillons darin weich
  • dann seihst du sie ab, drückst sie leicht aus und stellst sie zur Seite
  • die Suppe fängst du in einer Schüssel auf, die brauchst du noch

Für die Tomatensauce...
  • erhitzt du das Öl
  • gibst das Mehl dazu und lässt es leicht anbräunen
  • dann fügst du die passierten Tomaten hinzu
  • würzt die Sauce mit Salz, Pfeffer und Knoblauch
  • und lässt sie kurz aufkochen
  • mit der Suppe, die dir von den Medaillons übrig geblieben ist, gießt du sie auf, bis sie die von dir gewünschte Konsistenz hat

Den Backteig stellst du her, indem du...
  • 200 ml Sojamilch
  • 100 ml Mineralwasser
  • 200 g Mehl
  • 100 g veganen Streukäse
  • 1/2 TL Salz

vermischst, gut durchrührst. In diesen Teig tauchst du die Medaillons und bäckst sie in heißem Öl auf beiden Seiten goldbraun.

Ich hoffe, du hast nicht vergessen, irgendwann dazwischen die Spaghetti zu kochen. 


Keine Kommentare:

Kommentar posten