Mittwoch, 26. Dezember 2012

Lasagne vegan

Der Unterschied zu einer "ganz normalen" Lasagne mit Fleisch ist gar nicht so groß. Das Fleisch wird einfach ersetzt durch Soja-Hackfleisch und eventuell zwei oder drei Soja-Cevapcici. Diese müssen zwar nicht sein, machen aber einen guten Geschmack.


Die Zutaten sind also:
     Sojahackfleisch
     2 - 3 vegane Soja-Cevapcici
     etwas Öl zum Anbraten
     2 Suppenwürfel zum Kochen des Sojahackfleischs
     eventuell Sojasauce (es geht aber auch ohne)
     2 - 3 große Tomaten
     Tomatenmark
     2 - 3 Knoblauchzehen

Für die Béchamelsauce:
     2 - 3 El Öl
     3 EL Maisstärke (oder glattes Mehl)
     250 ml Sojamilch (bei Bedarf auch mehr)
     Salz
     Pfeffer

Lasagneblätter aus Hartweizengrieß ohne Ei
veganer Streukäse

  1. Für die Sauce Bolognese das Sojahackfleisch in der Suppe kurz kochen und danach abseihen.  Die Cevapcici zerdrücken und gut anbraten. Das Sojahackfleisch leicht ausdrücken und dazugeben, ebenso den fein gehackten Knoblauch. Noch einige Minuten weiter braten. 
  1. Die Tomaten kurz mit heißem Wasser abbrühen, schälen, pürieren und zum Sojahackfleisch geben. Eventuell etwas Tomatenmark darunterrühren und mit der Suppe, in der das Soja gekocht wurde, nach Bedarf aufgießen. Kurz aufkochen lassen. Mit  Salz abschmecken.
  1. Für die Béchamelsauce Öl erhitzen, Maisstärke oder Mehl einrühren und mit Sojamilch aufgießen. Unter kräftigem Rühren gut durchkochen.Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine Auflaufform erst mit Sauce Bolognese  und Béchamelsauce ausstreichen, darüber eine Schicht Lasagneblätter legen. Darauf wiederum eine Schicht Sauce Bolognese und Béchamelsauce verteilen. In dieser Reihenfolge weiter fortfahren. Zum Schluss den Rest der Béchamelsauce mit dem Streukäse vermischen und auf die Lasagne streichen. Im Backofen bei 180° etwa 30 Minuten backen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen