Freitag, 2. November 2012

Veganer Nussbraten

Das brauchst du dazu


  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 150 g Haselnüsse gemahlen
  • 150 g Walnüsse gemahlen
  • 150 g Sojagranulat
  • 2 - 3 Semmeln vom Vortag (oder auch älter)
  • 50 g Hefeflocken
  • 2 TL Johannisbrotkernmehl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 300 ml Gemüsesuppe
  • Öl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Petersilie gehackt
  • Semmelbrösel (nach Bedarf)
  • 50 ml Soja cuisine
  • 1 EL Mehl oder Maisstärke
  • 2 - 3 El Sojasauce


So machst du es:
  • Zwiebel fein schneiden
  • Karotte fein raspeln
  • Semmeln einweichen und gut ausdrücken
  • Öl erhitzen und die Zwiebel mit der Karotte anbraten
  • Sojagranulat in Gemüsesuppe kurz kochen und 10 Minuten ziehen lassen
  • dann abseihen, ausdrücken und kurz mitrösten
  • mit der Hälfte der Gemüsesuppe aufgießen und aufkochen
  • etwa 10 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen
  • die Nüsse, die Hefeflocken, die ausgedrückten Semmeln und Johannisbrotkernmehl unterrühren und mit dem Tomatenmark und den Gewürzen abschmecken
  • den Teig vom Herd nehmen und gut durchkneten, bis ein feuchter, fester Teig entsteht
  • eventuell mit Semmelbröseln die Konsistenz korrigieren
  • den Teig mit nassen Händen zu einem Braten formen und in eine gefettete Auflaufform geben
  • ca. 30 Minuten bei 180° im vorgeheizten Backrohr backen
     Für die Sauce:
  • Mehl oder Maisstärke in heißem Öl anschwitzen
  • mit der Gemüsebrühe aufgießen
  • mit etwas Tomatenmark und Soja cuisine verrühren
  • kurz aufkochen lassen
  • mit Salz, Pfeffer und Sojasauce abschmecken



Keine Kommentare:

Kommentar posten