Donnerstag, 13. September 2012

Gefüllte Zucchini vegan

Das brauchst du dazu:
  • 4 mittlere Zucchini
  • 1 Pk.Sojahackfleisch
  • 2 Soja-Cevapcici (muss nicht sein, verbessert aber den Geschmack
    
   Für das Gratin:
  • 40 g vegane Butter oder Margerine
  • 50 g Mehl
  • 1 EL Speisestärke
  • 100 ml Soja cuisine
  • 400 ml Sojamilch
  • 200 g Pizzakäse
  • Salz
  • Pfeffer

   Für die Sauce:
  • 3 - 4 EL Tomatenmark
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • Sojasauce
  • 50 g Soja cuisine
  • 1 EL Mehl
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer

So machst du es: 

  • Zucchini schälen (oder auch nicht) und der Länge nach halbieren
  • mit einem Löffel aushöhlen und in kochendem Salzwasser blanchieren
  • Sojahackfleisch in der Gemüsebrühe kurz kochen, einen Schuss Sojasauce dazugeben und noch 10 Minuten ziehen lassen
  • das Sojahackfleisch und die zerdrückten Cepavcici anbraten
  • das Zucchinifleisch etwas zerkleinern und zum Sojahackfleisch in die Pfanne geben
  • mit etwas Wasser aufgießen und Tomatenmark darunterrühren
  • die ausgehöhlten Zucchinihälften in eine Auflaufform legen und mit dem Hackfleisch füllen

    Das Gratin machst du folgendermaßen:
  • die vegane Margerine schmelzen
  • das Mehl einrühren
  • die Speisestärke mit dem Soja cuisine vermischen und zusammen mit der Sojamilch dazugeben
  • den veganen Käse darunterrühren und gut erhitzen
Dann bedeckst du  die Zucchini mit der Sauce und überbäckst sie bei 180 Grad im Backrohr (45 - 60 Minuten)

    Inzwischen machst du die Sauce:
  • 1 EL Mehl in heißem Öl anschwitzen
  • mit der Gemüsebrühe aufgießen
  • mit etwas Tomatenmark und Soja cuisine verrühren
  • kurz aufkochen lassen



Die Zucchini auf dem Bild sind allerdings nicht gratiniert, sondern nur mit Käse bestreut. Diese Variante geht noch schneller. 😀😏

Keine Kommentare:

Kommentar posten