Dienstag, 31. Juli 2012

Spaghetti Bolognese

Man stellt es im Grunde genommen nicht anders her, als Spaghetti Bolognese mit Fleisch. Nur nimmt man statt des Faschierten (für meine deutschen Leser: Hackfleisch) Sojagranulat und eventuell 2 oder 3 Soja-Cevapcici.

Die Zutaten sind also:
    1 Zwiebel
    Sojagranulat
    2 - 3 vegane Soja-Cevapcici
    etwas Öl zum Anbraten
    2 Suppenwürfel zum Kochen des Sojagranulats
    eventuell Sojasauce (es geht aber auch ohne)

Für die Tomatensauce:
    2 - 3 große Tomaten
    Tomatenmark
    2 - 3 Knoblauchzehen

 und natürlich Spaghetti :-)


Das Sojagranulat in der Suppe kurz kochen, Zwiebel fein schneiden und in Öl dünsten, das gekochte Sojagranulat und die zerdrückten Soja-Cevapcici dazugeben und gut anbraten.

Für die Tomatensauce die Tomaten kurz mit heißem Wasser abbrühen, schälen und pürieren,. Etwas Öl erhitzen und mit einem kleinen Löffel Mehl verrühren, die pürierten Tomaten dazugeben, etwas Tomatenmark darunterrühren und mit dem zerdrückten oder klein geschnittenen Knoblauch würzen. Mit der Suppe, in der das Soja gekocht wurde, nach Bedarf aufgießen.
Man kann das ganze auch mit Zwiebel machen, dann dünstet man vorher den klein geschnittenen Zwiebel, rührt einen Löffel Mehl darunter an und fügt dann die pürierten Tomaten hinzu. Ich persönlich mag es jedoch ohne Zwiebel lieber.

Letztendlich werden die Tomatensauce und das fertig gebratene Sojagranulat miteinander vermischt.



Und so sieht es fertig aus. :-)

Kommentare:

  1. Sieht lecker aus...ich versuche jetzt auch meine Ernährung auf vegan umzustellen und bin daher für jegliche Rezepte sehr dankbar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura, danke für deinen netten Kommentar. Du wirst sehen, die Umstellung ist leichter als du denkst.

      Löschen