Montag, 24. August 2020

Haferbrot aus dem Topf

Wenn du nach einem Brot suchst, das kaum Arbeit macht und dennoch gut schmeckt, dann bist du hier genau richtig.

Dieses Haferbrot erfordert kaum 10 Minuten Arbeitszeit und du brauchst für die Herstellung auch keine Küchenmaschine. Was du jedoch brauchst, ist ein backofentauglicher Topf. Ich verwende hierfür einen gusseisernen Topf


Diese Zutaten sind erforderlich:

470 ml Wasser 
1/4 Würfel Hefe 
1 EL Agavendicksaft 
1 EL Salz 
120 g Haferflocken 
430 g Mehl
1 EL veganer Sauerrahm (Dr. Oetker)


Das musst du tun:
  • vermische erst die flüssigen Zutaten
  • und füge dann die trockenen Zutaten hinzu
  • vermische alles gut miteinander und lasse es über Nacht (10 - 12 Stunden) gehen
  • rühre es dann zu einer Kugel und verteile außen etwas Mehl und Haferflocken
  • lasse den Teig noch eine halbe Stunde gehen, während du das Backrohr mitsamt dem Topf auf 200 Grad vorheizt.
  • nimm dann den Topf aus dem Backrohr, streiche den Boden leicht mit Öl ein und gib den Teig in den heißen Topf. Forme ihn eventuell mit einem Kochlöffel etwas nach und backe das Brot zugedeckt 1 Stunde. Während der letzten 15 Minuten kannst du den Deckel auch entfernen. Dies ist aber nicht unbedingt erforderlich.

Und dies ist das Ergebnis: 
 

Warte zwei bis drei Minuten und leere das Brot dann aus dem Topf. Wickle es in ein sauberes Tuch und lasse es auskühlen. Wenn es gut ausgekühlt ist, lässt es sich leicht schneiden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten