Montag, 18. November 2013

Geburtstagszug

Mein Sohn wünscht sich seit Jahren zum Geburtstag eine Torte in Form eines Eisenbahnzuges. Und seit Jahren backe ich nun diese Züge. In diesem Jahr habe ich zum ersten Mal einen veganen Zug gebacken.


Der Teig ist ganz einfach herzustellen.

Du brauchst dazu:
   300 g Mehl
   225 g Zucker
   1 Pk. Vanillezucker
   45 g Kakaopulver
   1 1/2 TL Natron

sowie:
   120 ml Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
   180 g Marmelade
   1 - 2 EL Essig
   375 ml Wasser

Für die Creme brauchst du:
   250 g vegane Margerine
   1 Pk. Vanillepudding
   200 g Schokolade zartbitter
   400 ml Sojamilch
   1 Pk. Vanillezucker
   3 EL Zucker


Das musst du tun:

Zuerst den Teig:

  • du vermischst in einer großen Schüssel alle trockenen Zutaten miteinander (Mehl, Zucker, Vanillezucker, Kakaopulver und Natron)
  • in einer zweiten Schüssel verrührst du alle flüssigen Zutaten gut miteinander (Öl, Wasser, Essig und Marmelade)
  • den fertigen Teig verteilst du auf zwei vorbereitete Kastenformen und bäckst ihn im vorgeheizten Backrohr bei 180° etwa 50 Minuten (eine Stricknadel, die man hineinsticht, sollte sauber bleiben)
  • lass die Torte noch etwa 10 Minuten in der Form auskühlen und löse sie dann heraus
  • dann teilst du jede Torte in zwei Teile und schneidest sie auch in der Mitte durch
Dann die Creme:
  • den Vanillepudding nach Packungsanweisung kochen, jedoch nur 400 ml Sojamilch verwenden
  • die Schokolade im heißen Pudding verrühren
  • auf Zimmertemperatur abkühlen und die Margarine darunterrühren und fertig auskühlen lassen

Nun bestreichst du die untere Hälfte der Torte mit Preiselbeermarmelade und der Hälfte der Creme. Dann setzt du den Zug zusammen und bestreichst ihn mit dem Rest der Creme. Für die Verzierung sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wir haben für die Räder und den Schornstein Mannerknöpfe genommen und das ganze noch mit veganer Schlagsahne verziert.



Und das war übrigens der vorvorletze Geburtagszug den ich gemacht habe. In zwei Jahren wird mein Sohn dreißig Jahre alt, und von da an wird er eine ganz normale Geburtstagstorte bekommen. :-D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen